.

.

Differenzdruck-, u. Durchflussmessumformer

.

Beschreibung

Der Messumformer 2010TD misst Differenzdruck, Durchfluss oder Füllstand; der Messumformer 2010TA Absolutdruck von aggressiven und nichtagressiven Messstoffen.

Die Messbereiche sind von 10mbar bis 100bar für den 2010TD bzw. von 400mbar abs. bis 20bar abs. für den 2010TA (1 kPa bis10 MPa bzw. 40 kPa abs. bis 2 MPa abs.) gestaffelt, jeweils für die Nenndruckstufen PN 160, PN 250 und PN 410.

Arbeitsweise und Systemaufbau Der Messumformer ist modular aufgebaut und besteht aus dem Differenzdruckmesswerk / Absolutdruckmesswerk mit integrierter Anpasselektronik (Anpassung) und dem Verstärker mit Bedienteil.

Die komplett verschweißte Messzelle ist ein Zweikammersystem mit innenliegender Überlastmembran und einem innenliegenden Silizium Absolutdrucksensor sowie einem Silizium Differenzdrucksensor.

Der Absolutdrucksensor, der nur vom plusseitigen Druck beaufschlagt wird, fungiert hier als Führungsgröße zur Kompensation des statischen Druckeinflusses. Über ein Kapillarrohr ist der Differenzdrucksensor mit der Minusseite / dem Referenzvakuum der Meßzelle verbunden.

Der anstehende Differenzdruck (dp) / Absolutdruck (pabs) wird über die Trennmembranen und die Füllflüssigkeit auf die Messmembran des Siliziumdifferenzdruckensor übertragen. Eine minimale Auslenkung der Siliziummembran verändert die Ausgangsspannung des Abgriffsystems. Diese druckproportionale Ausgangsspannung wird durch die Anpasselektronik und dem Verstärker in ein elektrisches Signal umgewandelt.

Digitaler Messumformer für Differenzdruck, Durchfluss und Füllstand 2010TD für Absolutdruck 2010TA

.

Technische Daten

Messstoffe Gase, Dämpfe, Flüssigkeiten
Messgenauigkeit 0.075% (Option 0.05%)

Hohe Überlastbarkeit

Messspannenverhältnis 100 : 1
Messanfang von außen einstellbar
Messende von außen einstellbar
Übertragungsverhalten konfigurierbar
Bedientasten außen konfigurierbar
LCD Anzeiger außen konfigurierbar
Kommunikationsprotokoll PROFIBUS PA
Foundation Fieldbus
HART
4...20mA
Explosionsschutz Eigensicherheit, Druckfeste Kapselung, Anbau an Zone 0
Störspannung gemäß IEC 61000-4
Elektronik automatischer Konfiguration bei Austausch

Technische Änderungen bleiben uns vorbehalten.

Technisches Datenblatt in PDF-Format

zurück zur Produktseite